doing cool stuff with cars and electronics

Letztes

Prototyp Fahrzeugelektronik

prototyp

  • 2 parallelgeschaltete OPTIMA BT DC 5.5 Deep-Cycle Spiralzellenbatterien
  • CTEK D250S Dual & SMARTPASS für bis zu 100A Ladestrom währen der Fahrt (sehr optimistisch…) und MPPT Eingang für Solarzellen (~200W)
  • CTEK MXS 25 Ladegerät mit 25A Spitzenleistung
  • 1,8kW Sinuswechselrichter
  • Netzvorrangschaltung
  • Diverse Sicherungen und eine Menge 54mm², 42mm², 22mm² und 14mm² Kabel
  • Kabelbinder und Ducttape. Ist ja nur der Prototyp.

 

Wie erkenne ich eine gute Elektronikfirma?

Es ist nicht ganz einfach, eine seriöse Elektronikfirma zu finden, der man gerne Aufträge gibt und/oder bei der man auch gerne arbeiten würde. Diese Anforderungen sind kein Widerspruch, denn eine Firma, die für ihre Entwickler ein angenehmer Arbeitsplatz ist, wird auch tendenziell die besseren Produkte liefern.

Es gibt aber ein paar Details, mit denen man recht zuverlässig die Spreu vom Weizen trennen kann: Den Rest der Seite lesen »

Neues Spielzeug – Rohde & Schwarz RTH1004

Das RTH1004 wird als Handheld Oszilloskop mit der Leistung eines Laborgerätes beworben. Und von der Samplingrate und Bandbreite her kann es durchaus mit den weit verbreiteten Mittelklassegeräten (Agilent/Keysight 3000 X Serie, Tektronix MDO3000, LeCroy Wavesurfer 3000 oder, preiswerter aber nicht unbedingt viel schlechter, die Rigol DS4000 Baureihe) in derselben Preisklasse (ca. 5000€, je nach Angebot und Ausstattung)  mithalten. Nur die Waveform Acquisition Rate ist merkbar geringer (Laborgeräte schaffen deutlich mehr als 50.000 Updates/s) und es hat keinen zuschaltbaren 50Ohm Abschlusswiderstand. Selbstkonfigurierende Tastköpfe fehlen ebenfalls.

Dafür aber ist es portabel, hat ein IP51 Gehäuse und vor allem vier zum Gerät und voneinander galvanisch getrennte Kanäle. Und ein wechselbarer Akku für ein paar Stunden netzunabhängigen Betrieb ist auch noch eingebaut.

rth1004

Und was kann man damit machen? Z.B. Sich mit einem Kanal die Netzspannung ansehen und mit einem anderen Kanal das Signal des Nulldurchgangsdetektors am Mikrocontroller auf der isolierten Seite beobachten, ohne sich Gedanken um unterschiedliche Potenziale und durch die Messung überbrückte Isolationsbarrieren machen zu müssen.

Natürlich ist kein Platz für getrennte Bedienelemente für jeden Kanal, die Bedienung ist aber wirklich gelungen und alle wesentlichen Funktionen sind schnell erreichbar.

Die mitgelieferten Tastköpfe fühlen sich hochwertig an, durch die benötigte Isolierung sind sie aber etwas unhandlicher als die meiner Meinung nach sehr gelungenen Agilent/Keysight Tastköpfe. Für problematisch halte ich den extrem langen Anschluss der Masseklemme an den Tastköpfen. Damit fängt man sich sehr leicht unerwünschte Störungen ein. Einen kürzeren Anschluss zum auswechseln habe ich leider nicht gefunden.

Ganz wichtig: Da alle Kanäle untereinander und vom restlichen Gerät galvanisch getrennt sind, braucht jeder Kanal auch einen eigenen Masseanschluss, sonst sieht man gar nichts.masseschleife

In meinen Augen inakzeptabel ist das Fehlen einer FFT Funktion. Die soll erst irgendwann bei einem Firmwareupdate nachgereicht werden. Garantieren kann das aber niemand.

Fazit: Das Rohde & Schwarz RTH1004 kann sowohl am Schreibtisch ein „herkömmliches“ Oszilloskop ersetzen und ist zudem extrem praktisch, wenn man mal nach draußen muss. Entgegen landläufiger Meinung kann das bei uns Entwicklern durchaus mal vorkommen…

Einige kleinere Unzulänglichkeiten (ja, der Bildschirm spiegelt nicht nur auf dem Foto…) kann man dafür durchaus akzeptieren, vor allem weil das Gerät auch preislich im Bereich von Laborgeräten mit ähnlichen Leistungsdaten liegt. Als zusätzlichen Bonus im Alltagsbetrieb sehe ich den geringen Platzbedarf auf dem Schreibtisch (da bleibt mehr Platz für Zettel) und vor allem den fehlenden Lüfter.

Balkan Tour 2016

offroad_2016_1

2600 km auf Straßen abseits der üblichen Touristenwege, bestes Wetter, keine Probleme.

[Top Chip] Maxim MAX31855 Thermocouple-to-Digital Converter

Der Maxim Integrated (kenne übrigens niemanden, der Integrated dazusagt…) MAX31855 Cold-Junction Compensated Thermocouple-to-Digital Converter erfüllt genau eine Funktion: Er gibt die mit einem Thermocouple erfasste Temperatur über SPI digital aus, und zwar mit 0,25°C Auflösung und (laut Angabe) auf +-2°C genau. Natürlich wird die Thermocouplekennlinie intern linearisiert, daher gibt es verschiedene Versionen für die unterschiedlichen Thermocoupletypen ( K, J, N, T, S, R, E). Den Rest der Seite lesen »

Anhängebock und Airlineschienen

AHK+Airline

Um die maximale Anhängerlast von 3,5 Tonnen auch ausnutzen zu können, habe ich einen Anhängerbock von AUTO-HAK montiert. Die Montage war absolut problemlos, auch ohne Hebebühne. Der originale Isuzu Elektrosatz hat wie erwartet auch super gepasst.

Aufwändiger war schon die Montage der Airlineschienen auf der Bordwand und auf der Ladeflächenabdeckung. Die Idee ist, dass man damit auch (leichte) Ladung auf der Abdeckung sichern kann und beim Campen sind die Schienen auch nicht ganz unpraktisch. Zudem sehen die schwarz eloxierten Schienen am weißen Fahrzeug meiner Meinung nach einfach gut aus.
Die Schienen sind mit Sika 252 geklebt und zusätzlich mit Edelstahlschrauben fixiert.
Beim Kleben muss man wie immer auf die richtige Vorbehandlung achten. Ich habe wie empfohlen angeschliffen und mit Primer vorbehandelt, sicher ist sicher.
Bei der Montage der Schienen seitlich an der Bordwand gibt es natürlich einige sehr enge Stellen, wo man nur mit sehr viel Gefühl die Unterlegscheibe und die selbstsichernde Mutter von hinten an die Schraube bekommt. Aber es geht überall, auch über dem Tankdeckel. Es wurden nur die Innenkotflügel und die Rückleuchten (geht sehr einfach mit je 2 Schrauben) demontiert.

Abschließend wurde natürlich alles gründlich mit Wachs konserviert.

 

 

 

Rockslider und Unterfahrschutz

Wer ein echter Geländewagen sein will, braucht Rockslider. Keine an der Karosserie befestigten Dekoteile, sondern massive, mit dem Rahmen verschraubte Stahlkonstruktionen von Rasta 4×4.Rasta

Dazu gehört noch ein anständiger Unterfahrschutz vom Kühler bis zum Verteilergetriebe:

2016-07-23-16-33-52

Der Unterfahrschutz von RIVAL war leider noch nicht ganz ausgereift und bedurfte einiger Anpassungsarbeiten. Nach einer Beschwerde gabs auch einen passenden Schraubensatz mit der richtigen Gewindesteigung vom Hersteller. Ich kann das Produkt daher nur eingeschränkt empfehlen.

Campingausflug mit dem D-MAX

Natürlich ist ein Pickup ideal für einen Männerausflug mit Bier und Fleisch z.B. auf die allseits beliebte Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen.

2016-05-26 10.46.01

Geschlafen wurde unter der geöffneten Laderaumabdeckung auf der Ladefläche. Das Heckzelt ist ein Vaude Drive Wing und die weiße Abdeckplane ist von schwerer Qualität (200g/m²).

Jetzt geht es an die Planung eines etwas komfortableren Campingaufbaus…

Leben mit dem D-Max Update 1

Die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe sind dunkel foliert und die Ladeflächenabdeckung in Alu-Riffelblech ist montiert.

Abdeckung

Der Innenraum wurde mit Lammfellbezügen und einer Lederarmlehne aufgewertet, dazu gibt es noch eine Smartphonehalterung.

Den Rest der Seite lesen »

[Top Chip] Analog Devices AD5933: Impedance Converter Network Analyzer

Der AD5943 von Analog Devices kombiniert einen DDS-basierten Funktionsgenerator, einen 12 Bit 1 MSPS ADC, einen DFT-Block (Diskrete Fourier-Transformation) und die notwendigen Verstärkerschaltungen auf einem Chip und beinhaltet damit (fast) alle Komponenten um einen Frequenzgang einer angeschlossenen Impedanz aufzunehmen und über I²C auszulesen. Klingt auf den ersten Blick super und ist es auch, wenn man mit den Einschränkungen und der Auflösung von „nur“ 12 Bit leben kann.

Für kleine zu messende Lasten (<1kOhm) oder wenn die Impedanz auf einer Seite auf Masse hängt, benötigt man eine Zusatzbeschaltung (CN0217). Es ist aber überhaupt empfehlenswert, zuerst zu überprüfen, ob der Chip mit der gewünschten zu messenden Impedanz überhaupt zurechtkommt und was man dazu wie einstellen muss. So universell wie beworben ist der Chip nämlich gar nicht, ganz im Gegenteil….

Wenn der AD5944 aber für die Messaufgabe geeignet ist, kann es eine sehr elegante, platzsparende, präzise und nicht zuletzt auch stromsparende Lösung für viele Probleme sein, an die man vorher gar nicht gedacht hat.

Der AD5934 ist prinzipiell identisch, aber mit seinem nur 250kSPS schnellen ADC etwas billiger.