allesmussraus_bw

Starex Restauration Teil 1 – Vorbereiten und Entrosten

Da es allmählich peinlich wird, dass auf der Startseite noch das Weihnachtspost von vor eineinhalb Jahren aufscheint – mal ein kleiner Bericht, womit wir so die Wochenenden des letzten dreiviertel Jahres verbracht haben. Doch von vorne…

Nach vielen harten und salzreichen österreichischen Wintern war es soweit: Das Auto musste dringend entrostet und konserviert werden, bevor umfangreiche Reparaturen notwendig werden.

Also haben wir uns in einer Werkstätte eingemietet und mit der harten Arbeit begonnen. Ohne Hebebühne wäre es zwar im Notfall auch gegangen, aber wesentlich mühsamer und vermutlich auch nicht so gründlich, da einige Stellen wirklich ziemlich schwer erreichbar sind und der Rost erfahrungsgemäß besonders in den versteckten Winkeln und Ecken wuchert (außerdem ist es sehr beruhigend, wenn man im Zweifel den Meister fragen kann).

 

allesmussraus

 

Zunächst haben wir alle Teile entfernt, die mit vernünftigem Aufwand abzubauen sind. Den Unterfahrschutz, die Reserveradhalterung, den hinteren Stabilisator und eine Menge anderer Halterungen und Kleinteile haben wir zum Sandstrahlen gebracht. Hat nur knapp 60€ gekostet und liefert ein saubereres Ergebniss, als per Hand möglich wäre. Auch der Tank wurde ausgebaut. Im Laufe der Arbeiten haben wir zur Kontrolle auch die Innenverkleidungen und den Teppichboden entfernt. In einem späteren Stadium – dem erneuten Zusammenbauen – hat es sich als sehr hilfreich herausgestellt, die einzelnen Teile nach ihrer Zugehörigkeit sortiert und beschriftet zu haben. Auch ein paar Fotos mehr schaden im Zweifel nicht.

Als erster Schritt muss der Rost und der beschädigte Unterbodenschutz möglichst sauber entfernt werden. Wo möglich mit der Bohrmaschine oder einem Winkelschleifer. Dabei muss man aber gut aufpassen, um den Rost nicht durch die dabei entstehende Reibungswärme aufzuschmelzen. Dabei würde eine rostfrei aussehende Oberfläche entstehen, die dem nachfolgenden Rostumwandler nicht zur darunterliegenden Rostschicht durchlässt. An den allermeisten Roststellen war vor Allem in den Winkeln aber Handarbeit mit Spachtel, Schraubenzieher, Drahtbürste und Schleifvließ angesagt.

 

hebebuene1

 

Das möglichst saubere Metall wird dann sorgfältig mit Silikonentferner entfettet. Dieser Schritt ist extrem wichtig, um eine gute Wirkung der nachfolgenden Chemikalien zu erreichen. Es empfiehlt sich natürlich wie immer, Anleitungen und Warnhinweise sehr sorgfältig zu studieren und auch zu befolgen. Es schadet zudem meistens nicht, die Trocknungszeiten etwas zu verlängern.

Nachdem kiloweise alter Unterbodenschutz, Rost und Erinnerungen an frühere Offroad-Abenteuer entfernt wurden, werden wir im nächsten Teil auf die eigentliche Konservierung und die neue(n) Schutzschicht(en) eingehen.

 

avr_big

AVR-Mikrocontroller-Kochbuch – Entwurf und Programmierung praktischer Anwendungen

buch2

Ein kurzer Eintrag in eigener Sache: unser gemeinsames Buch – Luky’s zweites, mein erstes – ist vor Kurzem erschienen:

Irmtraut Meister, Lukas Salzburger:
AVR-Mikrocontroller-Kochbuch
ISBN: 978-3-645-65126-4
336 Seiten

Darin haben wir uns Mühe gegeben, eine Brücke zu schlagen zwischen den ersten Schritten bei der Mikrocontrollerprogrammierung und “handfesten” Praxisanwendungen.

Weiterlesen